06.07.2018 Freitag  Lehrgang des DLRG Bezirk Kreis Borken sowie des Landesverband Westfalen „Einsatztauchen“

Crossover Einsatztaucher 1 „ET1“ (vom Freizeit-Gerätetaucher „Selbstständiger Taucher“ zum ET1)

Am Wochenende vom 30.06. bis 01.07.2018 fand ein Lehrgang statt, bei dem 10 Teilnehmer zum „Einsatztaucher 1 der DLRG“ beurkundet wurden. 

Dieser Lehrgang war ein Pilotlehrgang, der erstmalig nach neuer Prüfungsordnung der DLRG und neuer Vorschrift, DGUV-Regel 105-002 „Tauchen mit Leichttauchgeräten in Hilfeleistungs­unternehmen“ stattfand. Er wurde fachlich vom Referenten „Einsatztauchen“ des DLRG Landesverbandes Westfalen, Martin Diekmann, sowie einem weiteren Multiplikator (Ausbilder der Ausbilder) „Einsatztauchen“, Maic Jekosch, begleitet und tatkräftig unterstützt. Die Erfahrungen dieser neuen Art des Qualifikationserwerbes (ohne formale Prüfung) einschließlich der Vorbe­reitungen, sollen helfen, zukünftig Ablauf und Durchführung dieses Lehrgangstypes zu verbessern und zu standardisieren z.B. durch einen Ausbildungsrahmenplan.

Vorausgegangen war diesem „Crossover-Lehrgang“ (Übergangs-Lehrgang) eine intensive Vorbereitung von Februar bis Ende Juni 2018.

Die Lehrgangsteilnehmer im Alter von 15 bis 52 Jahren vom Tauchanfänger bis zum sehr erfahrenen Freizeit-Gerätetaucher (Sporttaucher), darunter leider nur eine Frau, waren eine sehr unterschiedliche Gruppe. Sie stellten die Ausbilder und ihrem Ausbildungshelferteam vor eine sehr interessante Herausforderung, zumal es galt, ohne konkrete Durchführungsvorgaben, alle Teilnehmer soweit vorzubereiten, dass ihnen die Eignung zum Einsatztaucher beurkundet werden konnte. Durch die hohe Motivation der Teilnehmer und die gegenseitige Unterstützung untereinander und mit den Ausbildern ist dies hervorragend gelungen. So konnte das „prüfungsfreie“ Crossover-Lehrgangswochenende wie geplant am Samstag dem 30.06. und Sonntag dem 01.07.2018 stattfinden. 

Am Samstag stand zu­nächst ein theoretischer Teil auf dem Programm. Jeder Teilnehmer bekam dafür ein Thema aus dem Gesamttheorie-spektrum zugeteilt. Für die Vorbereitung hatten die Teil­nehmer ca. 20 Minuten Zeit. Dann musste das Thema mittels eines Flipchart-Posters vorgetragen werden, an­schließend wurde es mit allen Teilnehmern diskutiert und bei Bedarf ergänzt und verbessert. 

Am Nachmittag sowie am folgenden Tag ging es dann für die praktischen Teile einschließlich der drei Übungstauchgänge (Suchübung, leichte Arbeit unter Wasser und Bergeübung einer hilflosen Person) an einen geeigneten See!

Am Ende dieses sehr heißen und sonnigen Crossover-Wochenendes unter den strengen Augen der Beauftragten des DLRG Landesverbandes Westfalen konnten den 10 angetretenen Teilnehmern die Einsatztaucherurkunden ausgestellt werden. Die Übergabe der Urkunden fand unmittelbar nach dem Ende des Lehrganges durch den Bezirksleiter der DLRG Kreis Borken, Klaus Langenbrink, und dem Vertreter des DLRG Landesverbandes Westfalen, Maic Jekosch, statt.

Wir gratulieren herzlich unseren neuen ET1-Tauchern:

  • Hajo Wessels (Stadtlohn)
  • Marcel Rosing (Stadtlohn)
  • Frank Almering (Stadtlohn)
  • Gerd Severt (Stadtlohn)
  • Frederike Döing (Bocholt)
  • Florian Döing (Bocholt)
  • Uwe Heitkamp (Bocholt)
  • Lars Pennekamp (Bocholt)
  • Christian Warmers (Borken)
  • Sebastian Papenberg (Borken)

Text: Peter Wessels
Fotos: Sven Möllers

Von: Karin Klümper

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Karin Klümper:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden